Akademie für Strahlenschutz | Hotline +43 5516 24671|office@geovital.com

Bettnässer haben einen Koma ähnlichen Schlaf

/, Top-Thema, Geobiologie/Bettnässer haben einen Koma ähnlichen Schlaf

Wie Kinder wieder trocken werden…

Das Thema Bettnässen ist für viele Eltern ein Tabuthema. Die Familie durchschreitet dabei verschiedene Stressstadien. Die erste Anlaufstation ist der Kinderarzt, der das Kind verschiedenen Tests unterwirft, um auszuschließen, dass es sich um ein organisches Problem handelt. Im Anschluss werden seelische Ursachen, Angstzustände, Stresssymptomatik, unzureichende Seelische Belastbarkeit des Kindes, Mobbing in der Schule, gestörtes Kind – Elternverhältnis, etc. angenommen oder hinein interpretiert..

Man darf dabei nicht vergessen, dass das Kind der leidtragende Part dabei ist!

In 50% der Fälle kann der Junge oder das Mädchen nicht einmal etwas dafür. Was immer wieder beobachtet wird ist, dass das Kind beim nächtlichen zur Toilette bringen der Eltern, gar nicht wach zu kriegen ist. Man kann es schütteln und rütteln, das Kind schläft im Stehen weiter.

Bettnässen

Schon damals in den frühen 1980er Jahren hegten Kinderärzte den Verdacht, dass die Tiefschlafphasen (REM Phasen) zu tief und somit ein Koma ähnlicher Zustand vorherrschen würde.

Auf Grund der Erfahrungen die man mit Geovital Satelliten gemacht hatte, die bekanntlich nicht in Schlafräumen verwendet werden sollen, da die meisten Patienten über bewusste Schlafstörungen klagten, kam man auf die Idee, dies doch mal bei diesen Kindern auszuprobieren. Die Ergebnisse waren viel versprechend, ergab sich doch bei diesem Versuch auf Anhieb eine Quote von 32% der Kinder, die plötzlich Nachts selbständig aufstanden und auf die Toilette gingen.

Später fing man an, diese Idee auszubauen und für Bettnässer einen speziellen Strahlenschutz zu entwickeln, der auch auf Dauer schirmtechnisch zu den anderen Strahlenschutzmaßnahmen passte und trotzdem den Schlaf der Kinder nur so viel störte, dass diese von alleine wach wurden und zur Toilette gingen.

Das Schönste an der Sache war das Erfolgserlebnis das die Kinder hatten und die Bestätigung, dass mit ihnen alles völlig in Ordnung war.

Heute verwendet man die Exurine, eine Strahlenschutzmatte speziell für Bettnässer, ganz gezielt für solche Fälle. Die Erfolgsaussichten liegen etwa bei 50%.

Sehr gute Resultate erzielt man, wenn 2 – 3 Hypnosesitzungen als Unterstützung dazu gegeben werden. Dies soll die Sensibilisierung der Kinder fördern, zu erkennen, wenn die Blase drückt, auch auf die Toilette zu gehen und dies nicht zu ignorieren.

Die Umstellung bis sich die Tiefschlafphasen wieder auf ein normales Niveau eingependelt haben, beträt in der Regel ein ½ bis zu einem Jahr.

LINK-SAMMLUNG

2016-10-14T14:47:34+00:00 By |Tags: , , , , , , |

About the Author:

Sascha Hahnen
Sascha Hahnen graduated in several specialities and medical training, is an author, seminar leader and CEO of Geovital – Academy. His motto: “Radiation protection is always a good thing!”

Ein Kommentar

  1. Kirsten Altmann 16. Februar 2014 um 16:19 Uhr - Antworten

    Vielen Dank für den spannenden Bericht!
    Wir rennen mit unserer Tochter seit Jahren von einem Spezialisten zum anderen. Sehr Nevenaufreibend, vor allem für unsere 9 Jährige Annelise.
    An diesen Aspekt den Sie hier beschreiben haben wir jedoch noch nie gedacht. Spiegelt aber ziemlich genau das wieder, was wir jede Nacht erleben. Die Kleine ist wirklich nicht wach zu kriegen und schläft sogar im Stehen weiter.
    Wir werden einen Ihrer Geobiologen kontaktieren und das mit der Abschirmung ausprobieren.

    Ich werde dann berichten was dabei heraus gekommen ist…

Hinterlassen Sie einen Kommentar