Akademie für Strahlenschutz | Hotline +43 5516 24671|office@geovital.com

Eltern schirmen Kinderzimmer gegen Elektrosmog und Mobilfunk

/, Elektrosmog/Eltern schirmen Kinderzimmer gegen Elektrosmog und Mobilfunk

Eltern sein ist eine verantwortungsvolle Sache. Von der Schwangerschaft, über das 1. Lebensjahr hinweg, dem Kleinkindalter, der Schulzeit, der Pubertät, bis hin zum jungen Erwachsenenalter, hat man als Elternteil alle Hände voll zu tun. Es gibt Höhen und es gibt Tiefen, doch überwiegt die Freude am eigenen Nachwuchs allen Anstrengungen zum Trotz.

Was liegt näher, als seinen Kindern den bestmöglichen Start ins Leben zu ermöglichen?

Vielen Eltern ist nicht bewusst, dass Elektrosmog durch Hauselektrik (NF) und einstrahlender Mobilfunk und Richtfunk (HF) bei den Kleinen immense Probleme verursachen können. In den meisten Fällen ist dies in den ersten Jahren auch gar nicht präsent, schleicht sich dann aber als Symptomatik und Beschwerden in den Familienalltag ein. Die Konsequenz ist: kranke Kinder und ständige Arztbesuche.
Da zwischen Ursache (Elektrosmog) und Krankheit durch die zeitliche Verzögerung kein direkter Zusammenhang besteht, kommen weder die Eltern, noch die Mediziner auf den Gedanken, dies mal abklären zu lassen. So werden die gesundheitlichen Probleme verschleppt und häufen sich meist auch noch an.

JEDES Haus hat Elektrosmogprobleme!

Dabei sollte dies eigentlich Allgemeinwissen sein… sollten Papa und Mama bei Neubezug einer Wohnung als allererstes Kinderzimmer und das eigene Schlafzimmer gegen Elektrosmog und Funk abschirmen! Eine Vorgehensweise, die viel Ärger erspart…
Denn nichts macht dem Nervensystem mehr zu schaffen, als permanente Stressüberlagerung durch starke elektrische Felder!

Elektrosmog ist STRESS!

Dies ist bei Kindern umso gravierender, da diese sich noch in der Entwicklungs- und Wachstumsphase befinden. Regulationen und neoronale Abläufe werden hier behindert, Entwicklungsneurotoxizität begünstigt und das Immunsystem geschwächt.
Kinder, die ihr Kinderbett in solch einer Umgebung haben, können diesen externen Einflüssen nicht ausweichen. Speziell nachts, wo das Immunsystem arbeitet, die Immunabwehr aktiv ist, Wachstumsprozesse laufen ist dies besonders heikel.

Schulleistungen hängen mit Elektrosmog zusammen

Gute Schulnoten ohne Elektrosmog

Auch speichert das Gehirn alles gesehene, alles erlebte des Tages in der Nacht ab. Hier wird sortiert – Kurzzeitgedächtnis… – Langzeitgedächtnis…
Schüler, die gelerntes verinnerlichen sollen, tun sich nun doppelt schwer, da durch Elektrosmog Störfeuer von Außen, diese Abspeicherprozesse des Gehirns nun beeinträchtigt werden. Das kann massiven Einfluss auf Schulleistungen und Schulnoten haben!

Mobilfunk und Elektrosmog ist STRESS für Kinder!

Deshalb ist das Einfachste, sich frühzeitig mit Gegenmassnahmen zu beschäftigen. Das Naheliegenste ist, einen Geobiologen zu konsultieren, der einem sagt, wo genau und in welchem Umfang ein Problem vorliegt. Hilfreich ist hier, die Messung gemeinsam zu machen, sprich, Papa darf selbst die Zimmer mit dem Messgeräten begutachten, um ein Gefühl für die Situation zu bekommen.

Wenn man weiß: wo und wie… dann sind Abschirmmassnahmen meist einfach und korrekt zu bewerkstelligen. Die beste und häufigste Vorgehensweise ist die Abschirmung des Kinderzimmers nach Faraday.

Abschirmen geht schnell und einfach

1 Wochenende: Samstag schwarz – Sonntag weiss – erledigt

Hierfür streicht man das Kinderzimmer zweimal mit der Abschirmfarbe T98 (ca. 10 Liter) und einmal weiß über.
Die Abschirmfarbe wird mittels eines Erdungsband an die Hauserdung gehängt.
An die Fenster kommt der Abschirmvorhang NOVA und in den Sicherungskasten ein Netzfreischalter – fertig ist die Sache.

Bei einer Nachmessung sieht man dann den immensen Unterschied und freut sich, dass das Kinderzimmer nun Elektrosmogfrei ist.

 

 

» Anforderung einer geobiologischen Schlafplatzuntersuchung Ihrer Wohnräume

 

2018-02-21T16:55:24+00:00 By |Tags: , , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.