Akademie für Strahlenschutz | Hotline +43 5516 24671|office@geovital.com

Die Geschichte von dem Abteilungsleiter einer Bank

/, Erfahrungsberichte - Aus der Praxis/Die Geschichte von dem Abteilungsleiter einer Bank

„Kopfschmerzen weg – Schlaf hervorragend“

Diese Schlagzeile könnte in jeder besseren Zeitung stehen, denn Millionen Menschen leiden unter Kopfweh, Schlaflosigkeit, Stress. Dank der Einfallslosigkeit derjenigen, die es angeht, nimmt der Umsatz pharmazeutischer Unternehmen laufend zu und erreicht astronomische Zahlen, wie aus einer der letzten Nummern des „Spiegel“ zu entnehmen war. Die Patienten wurden dabei mehr und mehr krank, weil die chemischen Substanzen wahrhaftig nicht der wahre Jakob sind …
Geschäftlich hatte ich schon längere Zeit mit dem Abteilungsleiter zu tun. Er beriet mich in Finanzfragen und anderen banktechnischen Belangen, wobei mir immer wieder seine geröteten Augen auffielen.

Keine Ruhe im SchlafBankfachmann

So kam eines Tages unser Abteilungsleiter mit seinem Problem heraus: chronischer Kopfschmerz übelster Art, verbunden mit Schlaflosigkeit. Ich versprach, mit meinem Messkoffer und der Rute vorbeizukommen. Es stellte sich heraus, dass das Kinderzimmer unter seinem Schlafzimmer vorher einen Krebsfall beherbergt hatte: ein kanalisierter Bach (blau) lief unter dem Haus durch, ferner fand sich ein Currynetzstreifen in der Bauchhöhe des Bettinhabers. Ich tippte auf Darmkrebs.
Dies gab dem Banker doch zu denken, zumal mir nicht bekannt sein konnte, dass die Schwiegermutter in diesem Bett tatsächlich an Darmkrebs verstorben war.

Wieder ein Stockwerk höher in der eigenen Wohnung reproduzierten wir das Messergebnis. Dadurch, dass das Bett des Abteilungsleiters etwas mehr links stand, betraf der Currystreifen nicht so sehr die Bettfläche, doch bot sich uns ein düsteres Bild bei der Elektrosmogmessung. Auf Grund der alten Bauweise aus den 70er Jahren, krochen die Wechselstromspannungen kreuz und quer durch das Gebäude. Selbst wenn wir hätten den 1. Stock mit Netzfreischalter freischalten wollen, hätte es am Ergebnis nichts gebracht. Das Problem kroch vom Erdgeschoss in den oberen Stock hinauf.

Erst nachdem wir die Böden mit GPA Abschirmgewebe und die Wände mit T98 Abschirmfarbe versehen hatten, waren die Messwerte so, wie sie sein sollten. Beide Kinderbetten wurden verstellt, das Elternschlafzimmer durch Geovital Strahlenschutzmatten geschützt.

Stress gibt es seither nur noch in der Bank.

 

 

LINK-SAMMLUNG

About the Author:

Sascha Hahnen
Sascha Hahnen graduated in several specialities and medical training, is an author, seminar leader and CEO of Geovital – Academy. His motto: “Radiation protection is always a good thing!”

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .