Akademie für Strahlenschutz | Hotline +43 5516 24671|office@geovital.com

Leuchtmittel / Lampen

/Leuchtmittel / Lampen
Leuchtmittel / Lampen 2016-10-14T14:47:08+00:00

Funktionierende Leuchtmittel für Netzfreischalter

Mit der Energiesparnovelle wurde am 08. 12. 2008 in Brüssel das EU-weite Verbot der Glühlampe nach 130 Jahren beschlossen.

Man einigte sich auf einen Fahrplan um Glühlampen durch Energiesparlampen zu ersetzen:

– September 2009: Birnen mit 100 Watt Leistung verboten.
– September 2010: Birnen mit 75 Watt Leistung verboten.
– September 2011: Birnen mit 60 Watt Leistung verboten.
Zurzeit sind 40- und 25-Watt-Birnen noch in Restbeständen zu ergattern, müssen aber auch vom Markt genommen werden.
Alle Leuchtmittel sollen durch Energiesparlampen (Entladungslampen) und LED ersetzt werden.

Eine Schonfrist bis 2016 stellen noch energiesparende Halogenlampen der Energieklasse C / D dar. Diese kommen der herkömmlichen Glühlampe, was Handhabung und Lichtempfinden betrifft, am nächsten.

 

Problem Netzfreischalter

Auf Grund der Startelektronik der LED und Energiesparlampen, ist der benötigte Anfangsstrom so schwach, dass ein Netzfreischalter die Lampe nicht als Verbraucher erkennt und folglich auch nicht einschaltet. Die Einschaltschwelle bei Last liegt dann unter 15 kOhm, bei der Netzfreischalter durchschnittlich schalten. Dieses Problem betrifft alle Netzfreischalter.
Auch regelbare Netzfreischalter können nicht so weit herunter gedreht werden, um in den Schaltbereich zu kommen. Zurzeit gibt es keinen Netzfreischalter weltweit, der mit Energiesparlampen und LED mit integriertem Vorschaltbauteil in der Fassung klar kommt.

Lösung:

Die einfachste Lösung ist auf Halogenlampen zurückzugreifen.
Diese sehen aus wie Glühbirnen, lassen sich einfach Handhaben wie Glühbirnen und haben die gängigen Lampenfassungen E27 (großes Gewinde) und E14 (kleines Gewinde).
Leider wird dieser Lampentyp immer seltener, da nicht Halogenlampe gleich Halogenlampe ist, sodass die Beschaffung mittlerweile schon etwas kompliziert wird. Aus diesem Grund stellt GEOVITAL nur Halogenlampen vor, die bei unseren Netzfreischaltertests bestanden haben.

Bei der Verwendung von Deckenspotts, kann man einen Trick anwenden, indem man z. B. MR 16 Niedervoltspotts (12 Volt) verwendet. Hier sorgt der dafür benötigte Trafo für genug Widerstandskraft, so dass ein Netzfreischalter problemlos funktioniert. Dies geht mit GU 10 Spotts (230 Volt) nicht, da dort das LED Leuchtmittel wieder eine Vorschaltelektronik verwendet.

Bei GEOVITAL verfügbar:

Halogenlampen E27 (großes Gewinde) – entspricht einer normalen Glühbirne
Halogenlampen E14 (kleines Gewinde) – entspricht einer normalen Glühbirne in Kerzenform
MR 16 Niedervoltspotts (12 Volt)
GU 10 Spotts (230 Volt)