Akademie für Strahlenschutz | Hotline +43 5516 24671|office@geovital.com

Keine Ruhe und Schlaf in Altersresidenz

/, Elektrosmog/Keine Ruhe und Schlaf in Altersresidenz
Keine Ruhe und Schlaf in Altersresidenz 2016-10-14T14:47:40+00:00

Project Description

Abschirmung vom Schlafplatz

Abschirmung vom Schlafplatz

Pfarrer H. wechselt um beruflich etwas zurückzutreten ins seine Altersresidenz, ins Kloster nach Lauterach. Nach dem Umzug und ersten Nächte in der neuen Unterkunft, war schnell klar, die Probleme sind alle wieder da – eine schnelle Lösung muss her!

Über Jahrzehnte war Pfarrer H. wohnhaft und sehr engagiert in der Gemeinde Sulzberg. Dort fingen sie vor vielen Jahren an, die Probleme welche für Schlafosigkeit sorgten: Ameisenlaufen, Verspannungen, Müdigkeit, Erschöpfung und unruhige Nächte. Damals verhalf die GEOVITAL Akademie für Naturheilkunde und Strahlenschutz auf schnelle und effektive Weise wieder Normalität in das Leben von Pfarrer H. zurückzubringen.

Und jetzt nach dem Umzug in die Altersresidenz ins Kloster Lauterach waren sie alle wieder da, diese bekannten Probleme. Der Anruf zur GEOVITAL Akademie war schnell erledigt und in Kürze stand der Termin zur geobiologischen Überprüfung und Sanierung. Ergebnis der geobiologischen Anaylse waren natürlich Störzonen einer Verwerfung und Wasserader doch vor allem war die Belastung durch Spannungsfelder und Hochfrequenz ungewöhnlich stark – teilweise wurden Pegel ausserhalb der messbaren Skala festgestellt.

Pfarrer H. lies einen Baldachin zur technischen Abschirmung erstellen da die Sanierung des gesamten Zimmers zu aufwändig geworden wäre. Der Zusatz-Vorteil nebenbei ist der Schutz vor Mücken im Sommer. Einwirkende Spannungsfelder wurden mit Einbau eines Netzfreischalters im Sicherungskasten entfernt.

Geschlossener Baldachin

Geschlossener Baldachin

Nach der Sanierung fand Pfarrer H. wieder den ersehnten erholsamen Schlaf und genügend Kraft für die verbliebenen kirchlichen Aufgaben in der Pension.

Die geobiologische Untersuchung und Sanierung fand Ende 2011 statt.

Project Details

Categories: