Akademie für Strahlenschutz | Hotline +43 5516 24671|office@geovital.com

Seminar GEOBIOLOGIE – Sie lernen Elektrosmog richtig zu messen und das Rutengehen für Erdstrahlung

/Seminar GEOBIOLOGIE – Sie lernen Elektrosmog richtig zu messen und das Rutengehen für Erdstrahlung
Seminar GEOBIOLOGIE – Sie lernen Elektrosmog richtig zu messen und das Rutengehen für Erdstrahlung 2016-12-09T16:25:48+00:00

Unsere Akademie befasst sich seit über 30 Jahren intensiv mit den Ursachen und der Auswirkung natürlicher und technischer Strahlung auf den menschlichen Körper und die Gesundheit. Im Gegensatz zur allgemein üblichen Bekämpfung der Auswirkung, legen unsere Geobiologen den Fokus auf die Erkennung und Beseitung der Ursache. Und dies mit sehr großem Erfolg in den letzten Jahrzehnten für die Gesundheit hilfesuchender Menschen und Patienten. Mit unserer Dienstleistung und hoch entwickelten Technik schaffen wir den notwendigen strahlungsfreien Freiraum (z.B. im Schlafzimmer), damit die tägliche Regeneration und Erholung wieder funktioniert.

GEOBIOLOGIE – MEHR ALS NUR EIN HOBBY FÜR ELEKTROSMOG UND ERDSTRAHLUNG

Die Geobiologie ist ein Sammelbegriff für verschiedenste moderne Einflüsse auf unsere Gesellschaft und die persönliche Gesundheit. Die Geobiologie bezieht sich dabei jedoch immer auf den Bereich von messbarer Strahlung. Die im Alltag meist verwendeten und bekannten Begriffe rund um die Geobiologie sind:

  • Elektrosmog
  • Handystrahlung
  • Magnetfeld
  • Wasseradern suchen
  • Rutengänger bzw. Rutengehen
  • Erdstrahlung
  • Gitternetze

Seminar zur Erkennung von Elektrosmog mit Meßgeräten und Auffinden von Wasseradern und anderer Arten von Erdstrahlung als Rutengänger

Dieses Seminar ist für Sie einfach perfekt wenn Sie schon immer wissen wollten wie es funktioniert, dieses Rutengehen und vor allem warum es funktioniert. Oder Sie waren selbst Patient und nutzten den Service eines Geobiologen für den Weg zurück in die Gesundheit. Oder Sie wünschen sich eine berufliche Veränderung und suchen eine spannende Aufgabe im gesundheitlichen Bereich. Oder vielleicht sind Sie einer von denen die ein für alle Mal für sich klären wollen ob dies alles völliger Humbug bzw. Schwindel ist – oder eben auch nicht.

Was auch immer Ihr persönlicher Beweggrund für dieses Geobiologie Seminar ist, an diesen drei Seminartagen erhalten Sie einen tiefen Einblick in die GEOBIOLOGIE und STRAHLENSCHUTZ mit spannenden Themen:

  • Definition und Auswirkung von Erdstrahlung
  • Definition und Auswirkung von Elektrosmog
  • Analysetechniken mit Rute und Meßgerät
  • Materialkunde zu den typischen Problemen im Schlafbereich
Sie erlernen das Handwerk des Rutengängers

Sie erlernen das Handwerk des Rutengängers

GEOBIOLOGIE SEMINAR TAG 1 – RUTENGEHEN

Der Start des Seminar gilt Ihnen und der allgemeinen Einführung in die Geobiologie. Uns ist wichig von jedem einzelnen Seminarteilnehmer die Beweggründe über die Teilnahme zu erfahren, um damit den höchsten Nutzen des Seminars für den einzelnen Teilnehmer zu schaffen. Thematischer Schwerpunkt am ersten Seminartag gilt vor allem der natürlichen Belastung durch Strahlung vom Boden – Erdstrahlung. Damit zusammenhängend dem Erlernen und dem Umgang mit der Rute:

  • Definition und Erläuterung  der Geobiologie und der Thematik Strahlung
  • Was ist Erdstrahlung?
  • Typische Symptome bzw. die Auswirkungen natürlicher Strahlung auf den Organismus
  • Sie lernen die Anwendung der Jedermann-Rute und der Profi-Rute um damit
  • Wasserader, Globalgitter, Currygitter, Verwerfung und Bruch mit der Rute zu finden.

Herausforderung Gehen mit der Rute – Rutengänger

Grundsätzlich ist praktisch jeder Mensch fähig die Rute als Werkzeug zur Erkennung natürlicher Störeinflüsse bzw. Strahlung zu verwenden. Die Rute selbst, egal ob Jedermann-Rute oder Profi-Rute, ist nichts anderes als eine Art Anzeige-Hilfsmittel. Wenn der Körper durch ein störendes Feld belastet wird, so reagiert der Organismus umgehend darauf. Um diese Veränderung optisch sichtbar zu machen, verwendet der Geobiologe die Rute als Werkzeug und Hilfsmittel. Die Art und Weise wie und in welche Geschwindigkeit diese ausschlägt gibt deutliche Hinweise auf die Stärke der Belastung. Stellen Sie sich als Vergleich einen Allergiker vor mit Heuschnupfen bei Kontakt mit der richtigen Pollenart. Hier ist eben die körperliche Reaktion sich wiederholendes starkes Niessen und mitunter stark anschwellende Schleimhäute – sehr rasch nach Kontakt mit den Pollen.

Vor allem ist uns wichtig ein Vertrauen des Seminarteilnehmers auf die Reaktion des eigenen Körpers zu schaffen. In unserer evidenzbasierten Denkweise ist es sehr wichtig überprüfbare Ergebnisse zu schaffen, was beim Rutengehen nicht gleich einfach möglich ist im Vergleich zu einem klassischen Messgerät. Die wesentliche Aufgabe ist die Reaktion des eigenen Körpers zu lesen und darauf vertrauen zu lernen. Daher nehmen wir uns am ersten Seminartag sehr viel Zeit für jeden einzelnen Teilnehmer. Daher sind  Zeitüberschreitungen bei der Uhrzeit am ersten Seminartag mehr oder weniger schon Standard.

Es zählt nicht unser Zeitaufwand – es zählt nur Ihr Erfolg im Umgang mit der Rute!

Sie lernen die Belastungen durch Funk zu messen

Sie lernen die Belastungen durch Funk zu messen

GEOBIOLOGIE SEMINAR TAG 2 – ELEKTROSMOG

Zu Beginn wird der Vortag mit dem Thema der Erdstrahlung kurz wiederholt. Mit einer direkten Überleitung zur modernen und von Jahr zu Jahr stärker werdenden Belastung durch Elektrosmog. Der große Schwerpunkt am zweiten Seminartage gilt der Einführung, Messung und Analyse der technischer Strahlung, genannt Elektrosmog.

  • Definition und Erläuterung vom Sammelbegriff Elektrosmog
  • Typische Symptome bzw. die Auswirkungen natürlicher Strahlung auf den Organismus
  • Was ist Niederfrequenz – Wechselstrom, Gleichstrom, elektrische und magnetische Felder?
  • Was ist Hochrequenz – Mobilfunk, Richtfunk, WLAN, DECT, mobiles Internet, 3G, LTE, …
  • Was bedeutet Ampere, Volt, Watt, Ohm, Frequenz, …?
  • Sie erlernen den Umgang und Messung mit Feldmessgeräten (Volt/Meter, Tesla, µVolt HF, …)
  • Sie erhalten einen Einblick in verfügbare Technologien der Schirmung und gleichzeitig die Herausforderung funktionierende Abschirmung
  • Induktive Körperankopplung, Netzfreischaltung, Herausforderung Niedervolt- und LED-Technik

Herausforderung Messtechnik und funktionierende Abschirmung

Ein Elektrosmog-Messgerät ausleihen, an die Wand halten und die Anzeige ablesen kann nicht so schwer sein, würde man denken. Stimmt – ist es auch nicht. Nur sind das auch nur 10 % der Aufgabe des Geobiologen wenn eine Analyse elektromagnetischer Felder durchgeführt wird. Vor allem das technische Verständnis rund um die physikalischen Nebeneffekte elektrischer Leitungen und Funk-Sendeanlagen sind hier gefordert. Es gibt immer mehrere Wege einen Raum technisch zu schirmen, wobei nicht jede Schirmungstechnik in jedem Raum gleich wirksam ist. Auch ist nur in den seltensten Fällen jede Technologie anwendbar, was sich automatisch in der Investitionssumme in Geld für den Patienten wiederspiegelt.

Wir erleben es immer wieder das Menschen ohne fachkundige Basis „drauflos abschirmen“ mit dem Endergebnis das der gesamte Aufwand und das anvisierte Ziel nur marginal erreicht oder gar völlig verfehlt wird. An diesem Seminartage wird die Herausforderung Elektrosmog durch Strom und Funk zum Schwerpunkt. Wir geben unser Bestes die Komplexität elektromagnetischer Anforderungen einfach und verständlich in Form bekannter Situationen zu erklären. Zahlreiche AHA-Erlebnisse sind vorprogrammiert wenn Sie sich selbst an technischen Messungen in der Praxis üben, Zusammenhänge erkennen und bisherige Denkfehler realisieren.

Elektrischer Strom kennt keine Richtung, Hausstromleitungen führen nur Wechselstrom doch nahezu alle elektrischen Geräte benötigen Gleichstrom (Wechselstrom und Gleichstrom sind zudem völlig inkompatibel) und Funkstrahlung lässt sich nicht erden. Willkommen in der faszinierenden Welt der Elektrotechnik!

Wie lernen eine Schlafplatzanalyse durchzuführen

Wie lernen eine Schlafplatzanalyse durchzuführen

GEOBIOLOGIE SEMINAR TAG 3 – SCHLAFPLATZ ANALYSE AUF ELEKTROSMOG UND ERSTRAHLUNG

Heute kommen die ersten beiden Seminartage in der realen Praxis zu Anwendung. Sie begleiten uns in ein typisches Gästezimmer einer Pension oder Hotel in Sulzberg. Gemeinsam werden wir versuchen dieses „Schlafzimmer“ möglichst frei von Strahlung, ausgehend vom Wechselstrom in den Hausstromleitungen, zu bekommen. Ziel ist es, die im Bett liegende Person zu schützen indem keine induktiven Ankopplungen an permanent vorhandene elektrische mehr stattfinden. Sie werden uns durch die Messung mitteilen welche Stromkreise wir dafür abschalten müssen.

Weiters werden wir gemeinsam den Rutengänger in Ihnen wecken und nach eventuell vorhandene Störzonen an Erdstrahlung suchen. Falls vorhanden, den Typ der Erdstrahlung (Wasserader, Gitternetz, Verwerfung, Bruch) erkennen und beraten was die effektivste und optimalste Abschirmung dafür wäre. Mit dem HF Digitmeter werden Sie auch feststellen wie stark die Belastung durch Funkfrequenzen in diesem Raum ist und eventuell sogar die Ursache dafür und das Woher (Richtung) festhalten. Diese gemeinsame Untersuchung wird den Ablauf einer klassischen „geobiologischen Untersuchung“ widerspiegeln und Ihnen einen Einblick in die Aufgabe und Arbeit eines Geobiologen vermitteln.

Zurück in der Akademie besuchen Sie die Fertigung bzw. die Werkstatt unserer Akademie. Dort lernen Sie die derzeit verfügbaren Abschirmmaterialien kennen – natürlich zum Anfassen! Sie erhalten zudem Informationen über den erholsamen Schlaf auf gesunden Bettmaterialien und auf was hierbei zu achten ist. Dies ist wichtig für die Patientenberatung und auch für sich selbst, denn jeder von uns hat schlußendlich auch ein eigenes Bett zum Schlafen. Sie lernen unsere Sensation – die Theravital Therapiematratze mit Streckeffekt – kennen und werden diese Dehnwirkung am eigenen Körper erleben.

Der Seminartag endet mit der Beantwortung etwaiger Fragen der Seminarteilnehmer und Informationen zum Gewerbe des Geobiologen sowie den Möglichkeiten der aktiven Arbeit als Geobiologe.

Mit einem vollen Kopf an Informationen und selbst erlebter Praxis in der Geobiologie starten Sie Ihren Weg nach Hause. Die Möglichkeit bei Fragen einfach anrufen zu können oder auch dieses Seminar zu wiederholen besteht natürlich immer.

Details zum Seminar in Kürze

  • Die übliche Seminardauer beträgt gesamt 3,5 Tage.

  • Bis 6 Teilnehmer sind pro Seminar möglich.
  • Ort des Seminars ist 6934 Sulzberg, AUSTRIA
  • Hotels und Pensionen im Ort sind verfügbar zur Übernachtung.
  • Mitzubringen: Entsprechend der Jahreszeit passende, wetterfeste Kleidung.
  • Internetzugang in der Akademie ist möglich.

Termine kommender Seminare zum Einstieg in die GEOBIOLOGIE, ELEKTROSMOG und RUTENGEHEN

Geobiologie & Strahlenschutz

März 20 @ 10:00 - März 23 @ 13:00

Geobiologie & Strahlenschutz

April 17 @ 10:00 - April 20 @ 13:00

Geobiologie & Strahlenschutz

Mai 22 @ 10:00 - Mai 25 @ 13:00

Geobiologie & Strahlenschutz

Juni 11 @ 10:00 - Juni 14 @ 13:00