Akademie für Strahlenschutz | Hotline +43 5516 24671|office@geovital.com

Strahlenschutz – Sinn oder Unsinn?

/, Top-Thema, Elektrosmog/Strahlenschutz – Sinn oder Unsinn?

Ist Strahlenschutz sinnvoll oder nur ein Hype von ein paar Verrückten?

Die Frage stellt sich so gar nicht… Es ist nicht die Frage ob Strahlenschutz sinnvoll ist oder nicht – er ist Heutzutage notwenig!

Die Frage muss eher lauten: Was muss gesundheitlich noch alles passieren, bis man darauf reagiert?

Am meisten trifft dies bei der Mobilfunk- und Richtfunkthematik zu. Antennen so weit das Auge blicken kann. Eine durchschnittliche Kleinstadt mit 10.000 Einwohnern „gönnt“ sich dieser Tage im Durchschnitt 62 Mobilfunkantennen und 44 Richtfunkanlagen (Stand 2012 mit stark ansteigender Tendenz). Nehmen wir zum Beispiel die Stadt Bregenz mit ihren 28.000 Einwohnern, so ergab das Jahr 2004 einen Bestand von 81 Mobilfunkmasten, wovon 34 davon schon UMTS Anlagen waren, eine Technik die zu der Zeit brandneu war. Man halte sich vor Augen, dass dies nun bald 10 Jahre her ist. Heute kann man gut und gerne das Dreifache heran ziehen, wobei jetzt die neuen LTE Sender noch dazu kommen.

Was läuft alles? Welche Funkstandards gibt es eigentlich?

Aktuell in Betrieb:

  • GSM
  • GPRS
  • UMTS
  • HSDPA
  • HSUPA
  • WiMax
  • LTE (Long Terme Evolution)
  • Fortsetzung folgt…

Alle zwei Jahre kommt ein neuer Standard hinzu.

Nichts sehen, nichts hören, nichts wissen wollen

Es gibt immer zwei Möglichkeiten mit dem Thema umzugehen!

Variante 1:
Man wird aktiv…

Variante 2:
Am Besten davon nichts wissen wollen…

Beschwerdebilder, wie Burnout, Tinnitus oder ADHS, gab es in dem Ausmasse wie wir es jetzt kennen, gar nicht. Früher hatte man 60, 70 oder 80 Jährige mit Hörsturz (Tinnitus) in der Klinik, die ihre Infusionstherapie bekamen und nach 3 Tagen wieder nach Hause geschickt wurden. Heute sind es die 30 bis 40 Jährigen die mit Tinnitus nach Hilfe rufen (das Handytelefonieren lässt grüßen).

Wenn man sich vor 15 Jahren mit einem Kinderarzt über ADHS (Auffälligkeits-Defizit-Syndrom bei Kindern) unterhalten hätte, hätte dieser wohl gefragt: „Bitte erklären Sie mir was sie meinen, ansonsten muss ich den Pschyrembel (med. Lexikon) holen und nachschlagen“. Mann kannte dieses Krankheitsbild schlecht weg gar nicht, da es in der Bevölkerung nicht existent war. Heute wird mittlerweile jedes 7. Kind mit ADHS diagnostiziert, wovon schon jeder 10. Ritalin, ein Psychopharmaka verschrieben bekommt, um die Kinder ruhig zu halten.

Und Burnout, die Modekrankheit… nun ja, das ist eine Geschichte für sich… war früher auch nicht bekannt.

So könnte man mit unzähligen Krankheitsbildern weiter fort fahren… Natürlich ist nicht alles davon „nur“ an Strahlenthemen fest zu machen, doch ist es nicht auffällig, wie sich unser Leben seit der IT-Revolution verändert hat?

Der Äther wird mit Mikrowellenstrahlen zugefüllt. Mobilfunk, Richtfunk, WLAN, Rundfunk, TV, GPS, Amateurfunk, Polizei, Feuerwehr, Flugverkehr, Radar, Hotspots im Café und all die kleinen Ortsgebundenen Funknetzwerke… wohl die größte Umweltverschmutzung der Neuzeit.

Mann könnte sogar noch weiter gehen und folgende Hypothese aufstellen:

Wenn man davon ausgeht, dass Wassermolekühle durch Mikrowellenstrahlung in Schwingung gesetzt werden (Funktionsprinzip der Mikrowelle in der Küche um ein Glas Wasser zu erwärmen), so werden auch die Wassermolekühle in der Luft und in jeder Wolke in Schwingung versetzt und erwärmt. Stellen Sie sich vor was passieren würde, wenn man weltweit alle Funknetze für 24 Stunden ausschalten würde..?

Man könnte wetten, dass sich die Lufttemperatur schlagartig um 2 bis 3 Grad abkühlen würde (Erderwärmung lässt grüßen).

Warum ist die Funk, wie auch die allgemeine Elektrosmogthematik für uns so entscheidend?

Dadurch dass unser körpereigenes Nervensystem und somit die Steuerung des gesamten Organismus und des Gehirns, ebenfalls mit Strom funktioniert (Körper- und Zellspannung 60 – 90 mVolt, bei 0,000 000 000 004 Amp.), ist das Nervensystem sehr sensibel für jedweden äußeren Einfluss. Dies führt unweigerlich zu Reaktionen und zu einer Symptomatik, wie auch immer diese dann aussehen mag.

Deshalb…

Strahlenschutz ist nicht nur sinnvoll, sondern Heutzutage leider notwenig!

Die Frage ist, lieber Leser, wann beginnen Sie mit Ihrem eigenen Schutz?

 

LINKs

2016-10-14T14:47:30+00:00 By |Tags: , , |

About the Author:

Bianca Hahnen
Biance studied folklore and has been involved for many years with the image that Geobiology has in the community. She has published several papers and essays, and works in the Geovital Academy as a scientist. Her motto: “Everyone always thinks about the sick people, but no one thinks about children… Especially they are in need of radiation protection especially in relation to telecommunication transmissions.”

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .