Akademie für Strahlenschutz | Hotline +43 5516 24671|office@geovital.com

Typische Symptome bei Elektrosmog

/Typische Symptome bei Elektrosmog
Typische Symptome bei Elektrosmog 2018-02-19T16:49:07+00:00

Wird die Statistik der WHO in Bezug auf Zivilisationskrankheiten gelesen, so wird recht schnell klar das gesundheitliche Verfassung der Menschen im gesamten zunehmend schlechter wird. Die Gründe dafür sind vielfältig. Auffällig ist das für immer mehr Personen das tägliche schlucken von Tabletten zur Bekämpfung von Symptone eben üblich ist – vor allem im Alter.

Das ist ein falscher Gedanke. Viele der bekannten Zivilisationskrankheiten sind durch uns selbst produziert und kann vom Einzelnen verändert werden, es liegt an der Entscheidung.

Die Resultate am Patienten welche wir in den letzen Jahrzehnten erreichen konnten, sprechen eine deutlich Sprache für sich alleine. Mehrere Themen sind ausschlaggebend für ein Leben in Gesundheit – Ernährung, Bewegung, Psyche und Umwelt. Die Thematik der Umwelteinflüsse ist unser Kernthema, denn vor allem die externen Belastungen auf unsere Körper nehmen exponential zu.

 

Häufige Symptome bei ELEKTROSMOG

Wir konnten erkennen, das wenn der gesunde Schlaf funktioniert, sich dadurch der Körper regenerieren kann, damit die wichtige Basis für die Gesundheit geschaffen wird. In Wohnräumen und Schlafräumen sprechen wir hier von zwei Hauptbereichen – Elektrosmog und Erdstrahlung. Beide Strahlungsformen lösten typische Symptome im menschlichen Körper als Reaktion aus.

Häufige Symptome bei ELEKTROSMOG

  • Leistungsabfall, Abgeschlagenheit, Müdigkeit bis zu Depressionen
  • Nervosität, innere Unruhe
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Tinnitus
  • Burn-Out
  • Schwindel
  • Schlafstörungen
  • Herzbeschwerden
  • Blutdruck (zu hoch, zu niedrig)
  • Kribbeln, Ameisenlaufen
  • Angstzustände
  • Leukämie
  • Lernschwierigkeiten (bei Kindern)
  • Allgemeine Erschöpfungszustände, Unlust, Streitsucht, Unzufriedenheit
  • ADHS (Aufmerksamkeit Defizit Syndrom) bei Kindern
  • Hyperaktivität bei Kindern

Diese Symptome sind Werte aus der Statistik und sind ein reiner Hinweis zum möglichen Krankheitsbild. Die Art der Symptomatik und Stärke der Reaktion ist von Mensch zu Mensch sehr verschieden. Sehr oft antworten Menschen auch mit unbewußter Ignoranz dh. Entscheidung werden aufgrund der eigenen Erfahrung getroffen. Ein Beispiel: „Ich schlafe gut. Alles ist super“. Dies ist sehr erfreulich, doch der Mensch der dies erzählt sieht müde aus. Beim genauerem Nachfragen erfahren wir von 2 Gängen aufs WC jede Nacht, öfters Kribbeln in den Füssen (Ameisenlaufen) und 2-3 Müdigkeitszeiten pro Tag. Der Patient nahm dies als „normal“ an weil er es nicht anders kannte.

Was bedeutet gesund und erholsam schlafen?

Sie schlafen überwiegend 6-8 Stunden durchgehend. Am Morgen haben Sie keine Verspannungen im Körper. Sie wachen auf und fühlen sich frisch und erholt dh. Sie haben den Drang aufzustehen und den Tag zu beginnen. Nochmals umdrehen und weiterschlafen ist kein Wunsch. Und unter Tags haben Sie kein Energieloch bzw. nur eins nach Mittag.

So kann Elektrosmog mit einfachen Handgriffen reduziert werden!

Grundsätzlich produziert jedes elektrisch betriebene Gerät elektromagnetische Strahlung, nur die Distanz der Wirkung ist äußerst unterschiedlich. Es wird unterschieden in die Klassen Niederfrequenz (Strom) und Hochfrequenz (Funk).

  • WLAN Internet
    Sollten Sie auf WLAN nicht verzichten können oder wollen, so schalten Sie dieses wenigstens in der Nacht ab.
  • DECT Schnurlostelefon
    Das Beste ist ein kabelgebundenes Telefon. Wenn das Festnetz-Telefon schnurlos sein muss, dann entscheiden Sie sich für den ECO-DECT plus Standard.
  • Mobiltelefon und Smartphone
    Laden Sie das Telefon nicht nebem dem Bett auf, quasi über Nacht zeitgleich mit der Nutzung vom Handy als Wecker. Schalten Sie das Mobiltelefon auf Flugmodus damit die Antennen deaktiviert werden. Die Funktion als Wecker können Sie dennoch verwenden. Oder schalten Sie das Mobiltelefon einfach ab über Nacht.
  • Wecker und Radiowecker
    Verwenden Sie ausnahmslos einen batteriebetriebenen Wecker. Ein funkbetriebener Wecker ist in Ordnung.
  • Fernseher, Receiver, Computer, … im Schlafzimmer
    Das Schlafzimmer ist eine Oase der Erholung für Sie bzw. für Sie uns Ihren Partner. Dies soll ihr persönlich besonderer Raum für Entspannung, Spaß und Spiel sein doch es ist kein Heimkino. Halten Sie diesen Raum möglichst frei von multimedialer Beschallung und Gerätschaften.
  • Verzichten Sie auf Powerline!
    Mit Internet via Powerline verwandeln Sie jede einzelne Stromleitung in Ihrer Wohnung und Haus in eine Sendeanlage. Finger weg!
  • Verwenden Sie einen Netzfreischalter!

Das Beste jedoch ist… immer zu wissen woran man ist!
Dies ist am Einfachsten über eine Schlafplatzvermessung heraus zu bekommen, indem Sie sich Ursachen und Quellen genau anschauen.
Eine Schlafpaltzvermessung ist nicht aufwändig und auch nicht teuer… gibt Ihnen aber eine verlässliche Einschätzung der Lage.
Vor allem hilft es enorm Geld zu sparen und Dinge nun sinvoll umzusetzen, als zu versuchen, blind Auto zu fahren und alles mögliche auszuprobieren…

 

» Anforderung einer geobiologischen Schlafplatzuntersuchung Ihrer Wohnräume

 

Für Ihren Schutz vor Elektrosmog!

Frage an GEOVITAL

Fragen Sie GEOVITAL um Hilfe!

Haben Sie Fragen oder brauchen Hilfe zum Thema Elektrosmog?

Sie erreichen uns direkt unter der Gesundheits-Hotline +43 5516 24 671.